Wildschaden ( Teilkasko-Schaden )

- Am Unfallort (Zusammenstoß mit Wild):

Nach einem Zusammenstoß mit Wild ist die Unfallstelle abzusichern, siehe schnelle Hilfe. Anschließend ist zu klären ob das Fahrzeug noch Fahrbereit ist. Die Polizei können Sie anrufen, jedoch ist nicht sicher ob diese auch zum Unfallort kommt. Falls das Fahrzeug nicht mehr fahrbereit ist hilft entweder der ADAC mit seinem vor Ort-Service oder ortliche Abschleppunternehmen. Bei Wildschäden ist zur eigenen Sicherheit der örtliche Wildbeauftragte (Förster) zu benachrichtigen und bei der nächsten Polizeidienststelle eine amtlich beglaubigte Wildbestätigung für die Versicherung einzuholen. 

- Vertragsrecht Versicherung:

Bei einem Wildschaden (Teilkasko-Schaden) sollten Sie sich, als Versicherungsnehmer, schnellstmöglich mit der Ihrer Versicherungsgesellschaft in Verbindung setzen und den Schaden melden. Hierbei ist der abgeschlossene Versicherungsvertrag die Grundlage zur Schadenregulierung. Prüfen Sie Ihren Vertrag genau auf die Versicherungsbedingungen bzw. der Selbstbeteiligung und lassen Sie sich durch Ihren Versicherungsmakler beraten.


Selbstverständlich stehe ich, mit meiner über 13-jährigen Kasko Erfahrung, als Kfz-Sachverständiger für Sie gerne zur Verfügung. Hinsichtlich des Kasko-Vertragsrechts entscheidet jedoch die Versicherung welcher Sachverständige Ihr unfallbeschädigtes Fahrzeug besichtigt. Schlagen Sie mich als zertifizierten Kfz-Sachverständigen Ihrer Versicherung vor. Denn erst wenn Ihre Versicherung mich schriftlich beauftragt kann ich tätig werden.